0177 722 05 80info@raumgestaltung-otto.deMo. - Fr. 09:00 - 21:00

Parkett verkleben

Die meisten Parkettarten müssen verklebt werden. Hier ist die Auswahl des zur Holzart und dem Untergrund passenden Parkettklebstoffes neben der richtigen Anwendung sehr wichtig.

Ein Parkett kann nur so gut halten wie seine Arretierung auf dem Untergrund. Ein Parkett oder eine Diele hört nie auf sich durch Luftfeuchtewechsel zu verändern. Daher ist beim Parkett verkleben auf den richtigen Auftrag des Klebstoffes in Bezug auf Klebstoffmengen und Einlegezeitpunkt des Parkettbodens besonders zu achten.

Die Pakettklebstoffe der heutigen Zeit sind umweltfreundlich und ungiftig. Sie haben ihren Preis, bieten dafür aber eine lange Lebensdauer und einen guten Halt Ihres Parkettbodens. Die günstigen, stark lösemittelhaltigen Parkettklebstoffe setzten wir nicht mehr ein.

Neben dem Parkett verkleben sind bei Dielen und Stabparkett auch Schrauben und Nageln eine Möglichkeit der Befestigung. Diese wird jedoch eher bei Dielen angewendet oder bei alten Parkettböden die partiell ausgetauscht werden müssen.

Häufige Fehler beim Parkett verkleben

Die häufigsten Fehler die beim Parkett verkleben gemacht werden, sind:

    • Zu lang bis zum Einlegen mit dem Parkett warten.
      Der Klebstoff baut dann keine Verbindung mehr mit dem Parkettboden auf.
      Sehen Sie hierzu folgendes Bild:

Fehler beim Parkett verkleben

  • Zu flexibler Klebstoff für die Größe vom Stabparkett oder der Diele.
    Hier kann sich dann der Holzboden verformen.
  • Zu unflexibler Klebstoff für den Untergrund, was zu einem Zerreißen und Ablösen des Estrichs oder der Spachtelmasse führen kann, wenn das Parkett sich bewegt.
  • Falsche Grundierung für den Klebstoff oder da wo keine gebraucht wird der Einsatz einer solchen.

Weitere Informationen

Menu