0177 722 05 80info@raumgestaltung-otto.deMo. - Fr. 09:00 - 21:00

Parkett auf Fußbodenheizung

Eine Fußbodenheizung verströmt im Winter eine angenehme und behagliche Wärme. Sie wird üblicherweise eher für kalte Steinböden empfohlen, jedoch ist eine Verlegung unter Parkett auch möglich. Dies erfordert allerdings eine genaue Planung und Vorbereitung. Die Fußbodenheizung muss für Parkett entsprechend eingestellt werden, damit der Parkettboden nicht zu warm wird.

Die Art der Fußbodenheizung

Es gibt zwei Arten von Fußbodenheizungen:

– Die Warmwasser-Fußbodenheizung

Wenn die Wärme durch warmes Wasser entsteht, dass durch im Estrich verlegte Rohre fließt, spricht man von einer Warmwasser-Fußbodenheizung. Der Estrich erwärmt sich und über den Parkettboden gibt dieser dann seine Wärme an den Raum ab.

– Die elektrische Fußbodenheizung

Hier werden Heizspiralen auf den Estrich, direkt in eine Spachtelung unter den Bodenbelag, gelegt. Von einer elektrischen Fußbodenheizung unter Parkett ist dringeng abzuraten, da diese viel zu warm wird und der Parkettboden Schaden nehmen wird.

Die Auswahl des Parketts

Mindestens ebenso wichtig ist die Auswahl des richtigen Parketttyps. Holz ist ein relativ wasserempfindlicher Baustoff. Es dehnt sich in Abhängigkeit von der Wasserzunahme aus und zieht sich bei Wasserabgabe zusammen. Dies kann das Holz im Extremfall rissig und spröde machen und zum Quietschen der Dielen führen.

Wird unter Parkett eine Fußbodenheizung betrieben, ist es häufiger als gewöhnlich Temperaturschwankungen und damit der Abgabe und Aufnahme von Wasser ausgesetzt. Man muss also eine Parkettart wählen, die diesen Belastungen gut standhält. In der Regel sind alle Holzarten für die Verlegung auf der einer Fußbodenheizung geeignet. Es ist aber auf die Parkettstabgröße und Dicke zu achten.

Einige Holzarten lassen sich nur als Zweischichtparkett schadensfrei verlegen. Hier stehen wir Ihnen mit unserem Fachwissen gerne zur Verfügung.

Holzarten

Parkett Service Geeignete Holzarten: alle Holzarten je nach Parkettart
Parkett Service Ungeeignete Hölzer in Vollholz: Ahorn oder Buche

Die Oberflächenveredelung des Parkettbodens

Alle Arten von Oberflächenveredlung sind möglich.

Die Art der Verlegung

Von zentraler Bedeutung ist außerdem die Art der Verlegung. Für die Kombination mit einer Fußbodenheizung eignet sich am Besten ein vollflächig verklebtes Parkett. Die vielfach bevorzugte schwimmende Verlegung hat den Nachteil, dass sich Luftpolster zwischen Parkett und Untergrund bilden können. Diese Luft aber wirkt isolierend. Die Fußbodenheizung muss erst das Luftpolster, die Trittschallmatte und den Parkettboden selbst durchdringen, bevor sie den Raum erwärmt. Dabei geht zu viel Wärme verloren, was die Heizkosten in die Höhe treibt und die Effektivität der Fußbodenheizung mindert. Wird das Parkett vollflächig verklebt, ist der Wärmeverlust geringer.

Wir sind Ihr Partner

Mit 20 Jahren Erfahrung und 4 Jahren Garantie ist der Meisterbetrieb Raumgestaltung Otto ihr Partner beim Thema Fußbodenheizung auf Parkett.

Kontakt Raumgestaltung Otto


Rufen Sie uns an und lassen Sie sich kostenlos vor Ort beraten!

Menu